Heimatbuch Böhringen

Sie sind hier: Startseite / …für Neugierige / Kunst und Kultur / Heimatbuch Böhringen

Heimatbuch Böhringen

Ein unterhaltsames Geschichts- und Nachschlagewerk nicht nur für die Bürgerschaft des Ortsteils Böhringen und der Gesamtgemeinde Dietingen

Mit Sorgfalt und im Interesse der Qualität auch mit Geduld entstand das vor einigen Wochen vollendete Heimatbuch. Es zeichnet sich durch spannende, klar formulierte und meist kurz gehaltene Texte aus. Mit 446 Fotos, davon 141 in Farbe, zeigt es auch anschaulich die Böhringer Heimat. Die offizielle Vorstellung mit Verkaufsstart fand am Freitag, 8. Oktober 2010, in der Schlichemtalhalle in Böhringen statt.

Das 272 Seiten starke Werk ist in den Rathäusern Böhringen und Dietingen erhältlich.

Die ersten Bestrebungen für ein Heimatbuch liegen über 50 Jahre zurück. Mehrere Beiträge aus der Feder des damaligen Volksschullehrers Alfred Patzel vermitteln interessante Eindrücke über die Nachkriegszeit – von der Flucht und Vertreibung bis zum Beginn des Wirtschaftswunders.

Die inhaltliche Vielfalt des Böhringer Heimatbuchs reicht von der Steinzeit bis zum umfassend dargestellten Vereinsleben mit einer Fülle aktueller Farbaufnahmen. So ist es für alle Generationen reizvoll, in diesem Werk zu blättern, viele bekannte Gesichter zu entdecken und aufschlussreiche Erkenntnisse über die Heimatgeschichte zu gewinnen. Bei der Auswahl und Aufbereitung der Themen verfolgte der intensiv an der Entstehung beteiligte “Arbeitskreis Böhringer Heimatbuch” stets folgendes Ziel: Es sollte ein Buch aus der Bürgerschaft für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger werden.

Das Titelmotiv des Böhringer Heimatbuches stammt vom heimischen Künstler Klaus Awecker, die Gestaltung mit einem edlen Einband in kräftigem Böhringer Blau ist eine Idee des früheren Ortsvorstehers Edgar Kramer.

Bilder von der Präsentation des Buches finden Sie in unserer Bildergalerie.